Startseite » KI kann es nicht? Lexus-Spot made by AI

Featured Video Play Icon

KI kann es nicht? Lexus-Spot made by AI

Lexus stellt uns den neuen ES mit einem Spot vor, der „komplett von KI“ entwickelt wurde (Horizont). Angesichts der Bemühungen kann man nur konstatieren: Da ist etwas schief gelaufen. Der Spot wirkt äußerst synthetisch und völlig emotionsfrei. Audio klappt gar nicht: Weder folgt sie einer stimmigen Synchronisation, noch hat sie auch nur den Anschein einer Harmonie. Das menschliche Element kommt erst gar nicht vor, auch nicht visuell. (Im Making of wird stolz darauf hingewiesen, dass auf den Gesichtsausdruck des Entwicklers besonderer Wert gelegt wurde:)

 

Leider bekommt der Betrachter nicht die Information, dass es sich um den Entwickler handeln soll. Absurd wird es, wenn der „Entwickler“ mit einer weiblichen Begleitung offensichtlich im heimischen Wohnzimmer „sein Werk“ auf dem Privat-TV betrachtet. Die Macher weisen darauf hin, sie hätten auf Basis besonders kreativer und erfolgreicher Automotive-Spots die KI programmiert. Da drängt sich der Eindruck auf, dass wohl eher der Wunsch der Vater des Gedankens war.

KI kann ganz viel mehr. Wer so etwas als KI-generierten Content verkaufen möchte, geht falsch mit den Möglichkeiten um oder kennt sie nicht.

KI kann es nicht? Lexus-Spot made by AI was last modified: November 21st, 2018 by pelue