Employer Branding

Arbeitgebermarke:
Genau die Richtigen finden

Definition der Arbeitgebermarke

„…Stellenanzeigen sind wirklich Stuss.“ schreibt der Spiegel. Sie sind häufig austauschbar und die Unternehmenspositionierung wird nicht deutlich. Hier bietet die Lünstroth Markenberatung Unterstützung für die Personalabteilung. Die Kernwerte der Unternehmensmarke werden gezielt für HR-Belange aufbereitet und deutlich definiert.

Stellenanzeigen optimiert, nicht nur für die Suchmaschine

Natürlich reicht es nicht aus, die Stellenanzeigen schlicht anders zu texten. Doch schon ein für die Suchmaschine optimierter Text kann die Kosten für Stellenangebote deutlich senken, wenn die Stellenanzeige auf dem eigenen Karriereportal besser von Suchmaschinen gefunden wird.

Videos für die Karriereseite

Gerade für „hidden champions“ ist es sinnvoll, die positiven Eigenschaften des Unternehmens möglichst deutlich herauszustellen.

Das kann über die eine Visualisierung der guten Arbeitsatmosphäre im Video geschehen, aber auch über die Vorstellung der Standort-Region.

Mehr Erfolg beim Hiring

In komplexen Arbeitsumgebungen ist es nicht leicht, neben dem fachlichen Know How für den Arbeitsplatz auch noch das „Corporate-We-Feeling“ zu vermitteln.

Es auch nicht immer klar, wer eigentlich für die Vermittlung des Markengefühls zuständig ist: die Fachabteilung oder (noch) die HR-Abteilung?

Die Lünstroth Markenberatung veranstaltet Workshops für die jeweils leitenden Mitarbeiter und schafft eine Verstetigung über Intranet und e-learning-Programme.

Markenbotschafter für den Arbeitgeber

Der größte Nutzen der Maßnahmen ist die Aktivierung der Mitarbeiter als Markenbotschafter für den Arbeitgeber. Denn: Nichts ist so entscheidend für eine hohe Bewerbungsquote qualifizierter Mitarbeiter wie die positive Auskunft der bereits dort Beschäftigten zu ihrem Arbeitgeber.

Das ganzheitliche Denken zugunsten der Unternehmensmarke sollte daher immer auch den Bereich der Arbeitgebermarke umfassen: Zufriedene Mitarbeiter und eine positive Ausstrahlung durch ein überzeugendes Unternehmensimage sind gerade in digitalen Zeiten die besten Magneten für Young Potentials.

Zum Beispiel: HR-Webvideo

Wir drehen kurze, kostengünstige Clips als Ergänzung auf der Website. Neben den reinen Fakten und der Jobdescription können die potentiellen Bewerber/innen einen Eindruck von Atmosphäre und Work Style bekommen.
Und: Der Arbeitgeber kommuniziert zeitgemäß.

Zum Beispiel: Regional-Vorteil

Wenn der Standort nicht gerade Berlin ist, lohnt es sich, die Umgebung und die kulturellen Möglichkeiten des Umfelds zu zeigen. Denn in vielen Fällen hält die Aussicht auf eine nicht so interessante Standort-Umgebung Potentials von einer eigentlich sehr sinnvollen Bewerbung ab.

Wie wir das Recruiting unterstützen

  • spezifische Definition des Markenkerns des Unternehmens für HR-Aufgaben (für Karrierewebsite und Stellenangebote)
  • Entwicklung von Stellenanzeigen für spezifische Stellenausschreibungen mit zielgruppengenauen Auslobungen für die jeweilige Stellenbeschreibung (Die Nachfrageprofile für verschiedene Jobdescriptions sind sehr unterschiedlich; sie sollten auf den Bedarf abgestimmt werden.)
  • Produktion von Videos für die HR-Abteilung und Integration in Karriere-Websites